• Aufstrich & Dip

    ZUCKERFREIE ERDBEERMARMELADE

    ZUCKERFREIE ERDBEERMARMELADE

    Wir haben ein kleines Erdbeermonster zuhause … und ein Marmeladenmonster! Da bietet es sich doch einfach an, diese beiden kleinen Monsterchen mit einer leckeren Erdbeermarmelade glücklich zu machen. Was mich angeht – mir sind herkömmliche Marmeladen oft viel zu süß! Daher habe ich eine Marmelade gekocht, die ganz ohne Zusatz von Zucker auskommt. Wenn man richtig schöne, leckere und süße Erdbeeren bekommt ist überhaupt keine zusätzliche Süße nötig! Meine absolut erste Wahl für die zuckerfreie Marmeladenvariante ist Agar Agar, das aus der veganen Küche bekannt ist. Bei Agar Agar handelt es sich um ein Kohlenhydrat, das aus getrockneten Algen gewonnen wird. Die Algen werden pulverisiert und erreichen in Kombination mit Wasser ganz wunderbare Quelleigenschaften. In Japan ist Agar Agar bereits seit dem 17. Jahrhundert als Geliermittel bekannt! Die Marmelade ist super schnell gemacht, sollte im Glas abkühlen und erreicht im Kühlschrank gelagert, einige Stunden später ihre endgültige Konsistenz! Sollten die Erdbeeren noch nicht süß genug sein, kann man optional natürlich noch etwas Süße nach Wahl hinzugeben! Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Zutaten (für 2 Gläser)

    • 500 g Erdbeeren
    • 1 EL Wasser
    • 1 TL Agar Agar
    • 1 Spritzer Limette

    Nährwertangaben pro Glas
    E: 3,1 g
    K:14,7 g
    F:1,1 g

    Anleitung

    1. Erdbeeren kleinschneiden und mit 1 EL Wasser und einem Spritzer Limette 10 Minuten köcheln lassen
    2. Im Anschluss pürieren
    3. 1 TL Agar Agar in etwas Wasser auflösen, hinzugeben und noch einmal 3 Minuten aufkochen lassen
    4. Danach in Gläser füllen und abkühlen lassen – im Kühlschrank gelangt die Marmelade nach einigen Stunden zu ihrer späteren Konsistenz
    5. Da kein Zucker in der Marmelade ist hält diese sich maximal 2 Wochen im Kühlschrank
    ZUCKERFREIE ERDBEERMARMELADE
  • Süßes,  Waffeln

    MILCHREIS – WAFFELN MIT ERDBEEREN

    MILCHREIS – WAFFELN MIT ERDBEEREN

    Waffeln gehen bei uns zuhause tatsächlich immer. Ich bin auch so ein großer Fan von Waffeln, wobei ich ja eigentlich nicht immer auf etwas Süßes stehe. Was an diesem Rezept besonders toll ist ist, dass man auch einmal wieder Reste verwerten kann. Wenn ihr noch etwas gekochten Milchreis vom Vortag übrig habt, kann dieser wunderbar in das Rezept eingearbeitet werden. Die Waffeln schmecken nicht nur frisch, sondern können auch super am nächsten Tag mit ins Büro oder auch in die Schule mitgegeben werden. Passend zur Erdbeersaison können die leckeren, roten Früchte als Topping dienen. Ihr könnt aber auch Apfelmus oder einfach jede Menge anderes frisches Obst mit den Waffeln kombinieren … die Kombi aus warmer Waffel und (kalten) Früchten ist echt unschlagbar!

    Zutaten

    • 100 g Milchreis
    • 600 ml Milch
    • 100 g Reismehl
    • Milchreisgewürz
    • 3 Eier
    • 1 Pck. Vanillezucker
    • 1/2 Pck Weinsteinbackpulver
    • 250 g Erdbeeren

    Anleitung

    1. Milchreis nach Packungsanleitung kochen, mit Milchreisgewürz würzen und abkühlen lassen
    2. Reismehl, Eier, Backpulver und Vanillezucker hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten
    3. Teig in kleinen Portionen im Waffeleisen ausbacken
    4. Erdbeeren kleinschneiden und die Waffeln damit toppen
    5. Optional mit Puderzucker bestreuen
    MILCHREIS – WAFFELN MIT ERDBEEREN
  • Auflauf,  Kuchen,  Süßes

    SÜßER BROTAUFLAUF

    SÜßER BROTAUFLAUF MIT BANANEN UND ERDBEEREN

    Süß geht doch eigentlich immer, oder? Bei meinen Jungs zuhause zumindest. Und von Resteverwertung bin ich ja schon immer ein großer Fan gewesen. Dieses Rezept beinhaltet beides. Einen mega leckeren, süßen Kick und (wenn man es als dies nutzen möchte) das Verwerten von leckeren Lebensmitteln, die evtl. nicht mehr ganz so frisch sind. Selbstverständlich funktioniert es aber auch mit super frischen Sachen, die gerade erst den Markt oder den Einkaufsladen verlassen haben. Zudem geht es wirklich sehr schnell und bedeutet nur wenig Aufwand für ein tolles Ergebnis.

    Man kann mit diesem Auflauf, der mit wenig zusätzlichem Zucker auskommt, also gleich mehrere Klappen schlagen. Durch die natürliche Süße der Erdbeeren und Bananen ist er bereits süß und bekommt nur mit einem Päckchen Vanillezucker eine noch süßere und vanillige Note. Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Nährwerte:

    184 kcal, E: 7,5 g, K: 24,8 g, F: 5,2 g

    Zutaten

    • 150 g glutenfreies Weißbrot
    • 150 ml Milch
    • 50 ml Sahne
    • 1 Ei
    • 1 Banane
    • 125 g frische Erdbeeren
    • 1 Päckchen Vanillezucker

    Anleitung

    1. Das Ei mit dem Vanillezucker, der Milch und der Sahne verquirlen.
    2. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden
    3. Die Brotwürfel mit der Eimasse übergießen und 15 Minuten ziehen lassen
    4. In dieser Zeit die Banane und die Erdbeeren klein würfeln
    5. Die Brotwürfel mit dem Obst vermengen und in kleine Auflaufformen füllen
    6. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten in den Backofen.
    7. Wer mag, kann das Ganze noch mit frischen Erdbeerwürfeln garnieren oder Puderzucker bestäuben
    8. Guten Appetit