• Aufstrich & Dip

    ZUCKERFREIE ERDBEERMARMELADE

    ZUCKERFREIE ERDBEERMARMELADE

    Wir haben ein kleines Erdbeermonster zuhause … und ein Marmeladenmonster! Da bietet es sich doch einfach an, diese beiden kleinen Monsterchen mit einer leckeren Erdbeermarmelade glücklich zu machen. Was mich angeht – mir sind herkömmliche Marmeladen oft viel zu süß! Daher habe ich eine Marmelade gekocht, die ganz ohne Zusatz von Zucker auskommt. Wenn man richtig schöne, leckere und süße Erdbeeren bekommt ist überhaupt keine zusätzliche Süße nötig! Meine absolut erste Wahl für die zuckerfreie Marmeladenvariante ist Agar Agar, das aus der veganen Küche bekannt ist. Bei Agar Agar handelt es sich um ein Kohlenhydrat, das aus getrockneten Algen gewonnen wird. Die Algen werden pulverisiert und erreichen in Kombination mit Wasser ganz wunderbare Quelleigenschaften. In Japan ist Agar Agar bereits seit dem 17. Jahrhundert als Geliermittel bekannt! Die Marmelade ist super schnell gemacht, sollte im Glas abkühlen und erreicht im Kühlschrank gelagert, einige Stunden später ihre endgültige Konsistenz! Sollten die Erdbeeren noch nicht süß genug sein, kann man optional natürlich noch etwas Süße nach Wahl hinzugeben! Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Zutaten (für 2 Gläser)

    • 500 g Erdbeeren
    • 1 EL Wasser
    • 1 TL Agar Agar
    • 1 Spritzer Limette

    Nährwertangaben pro Glas
    E: 3,1 g
    K:14,7 g
    F:1,1 g

    Anleitung

    1. Erdbeeren kleinschneiden und mit 1 EL Wasser und einem Spritzer Limette 10 Minuten köcheln lassen
    2. Im Anschluss pürieren
    3. 1 TL Agar Agar in etwas Wasser auflösen, hinzugeben und noch einmal 3 Minuten aufkochen lassen
    4. Danach in Gläser füllen und abkühlen lassen – im Kühlschrank gelangt die Marmelade nach einigen Stunden zu ihrer späteren Konsistenz
    5. Da kein Zucker in der Marmelade ist hält diese sich maximal 2 Wochen im Kühlschrank
    ZUCKERFREIE ERDBEERMARMELADE
  • Aufstrich & Dip

    SCHOKO – KIRSCH -MARMELADE

    SCHOKO – KIRSCH – MARMELADE

    Kirschen sind einfach so genial! Wir haben zwei Bäume im Garten – einen wirklich großen, der so gut wie nie eine einzige Kirsche an sich trägt … und einen relativ kleinen Baum, der gefühlte Tonnen produziert…!

    Als mindestens eine dieser besagten Tonnen bereits in unseren Bäuchen gelandet ist, haben wir noch dringend eine weitere Kirschverwendung gebraucht. Neben einigen Kuchenversionen ist auch diese leckere Marmelade entstanden. Durch die Schoki erinnert sie auch ein bisschen an den bekannten Schokoaufstrich, den die Kids ebenfalls gerne morgens auf ihr Brot streichen …!

    Diese Marmelade ist ein wenig schwerer als gewöhnliche Marmeladen! Experimentiert gerne mit der Menge an Schokolade, die ihr einrührt und entscheidet selbst, ob ihr eine Vollmilch – oder eine dunklere Schokolade verwenden möchtet.

    Diese Version hier passt übrigens auch wunderbar auf einen leckeren Pfannkuchen – ist also nicht nur für das Frühstück ein echter Genuss!

    Zutaten

    • 500 g entkernte Kirschen
    • 250g Gelierzucker 2:1
    • 2 Eßl Zitronensaft
    • 35 g Zartbitterschokolade (ich nehme die Zartbittertropfen)

    Anleitung

    1. Die Kirschen entsteinen und mit einer Küchenmaschine pürieren
    2. Die Kirschen in einen Topf geben und mit einem Eßl Zitronensaft verrühren
    3. Den Gelierzucker in den Topf geben und das Ganze langsam zum Kochen bringen
    4. Die Mischung für ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen
    5. Den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade hinzugeben
    6. Verrühren und sobald sich die Schokolade aufgelöst hat in frisch ausgespülte Gläser geben, verschließen und auf den Kopf stellen