Brot & Brötchen

HEFEZOPF

HEFEZOPF

Heute habe ich euch das Rezept für meinen super leckeren und fluffigen Hefezopf mitgebracht. Nach einigem Ausprobieren und der Fragestellung, wie man jetzt eigentlich nochmal einen Zopf flechtet (daran merkt man, dass ich selbst seit Jahrzehnten schon keine langen Haare mehr habe und Mutter von zwei Söhnen ohne Zopf auf dem Kopf bin), kann ich euch heute dieses Rezept zeigen. Ihr könnt die Zutaten und die Vorgehensweise der Teigherstellung als Grundrezept für alles weitere Hefegebäcke nutzen – ihr endet mit der Zubereitung einfach nach der Gehzeit und dem erneuten kurzen Kneten des Teiges und passt die weitere Verarbeitung dann an eurer jeweiliges Rezept an.
Wichtig ist, dass ihr die Hefe gut in eurem lauwarmen Wasser auflöst, das aber nicht zu heiß sein darf. Ich nutze hierfür den Thermomix und erhitze das Wasser auf 37°C. Eine super gute Temperatur zum Auflösen der Hefe und der anschließenden Hinzugabe von Butter und einem Eigelb. Lasst dem Teig ausreichend Zeit zu Gehen. Ich setze für die erste Gehzeit immer 60 Minuten an – und wenn es etwas länger wird, ist auch das kein Problem. Wenn ihr den Teig im Anschluss an die erste Gehzeit noch einmal durchknetet, macht das bitte ganz locker und nicht zu lange, damit die fluffige Struktur des Teigs nicht zerstört wird.

Die Menge dieses Rezeptes ist für zwei Hefezöpfe angelegt. Nach der ersten Gehzeit – und dem Kneten des Teiges zu einer Kugel – teilt ihr diese in zwei Teile. Aus jeweils einem Teil formt ihr drei lange Schlangen, aus denen ihr dann einen Zopf flechten könnt. 

DREI SCHLANGEN OBEN ZUSAMMENFASSEN
DIESE DANN ZU EINEM ZOP FLECHTEN

An diesem Punkt der Zubereitung lasst den Teig bitte noch ein zweites Mal für circa 25 Minuten ruhen.  Im Anschluss daran kommt der letzte Schritt und ihr pinselt die Zöpfe mit einer Milch-Ei-Mischung ein – so erhalten sie nach dem Backen eine wundervolle Farbe. Garniert mit Hagelzucker bekommen sie dann noch ihren letzten Schliff. 

DEN ZOPF MIT DER MILCH-EI MISCHUNG EINPINSELN UND MIT HAGELZUCKER BESTREUEN

Dieser Hefezopf lässt sich übrigens ganz wunderbar einfrieren und muss nach dem Auftauen nicht erneut aufgebacken werden. Wir frieren immer einen Zopf ein, während der zweite direkt und noch leicht lauwarm mit Butter und Marmelade verspeist wird.
Ich wünsche euch sehr viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes und lasst es euch gut gehen!

HEFEZOPF

HEFEZOPF

Grundrezept für Hefegebäck
Vorbereitungszeit 1 Std. 45 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 2 Zöpfe

Zutaten
  

  • 450 g Brot Mix Mehl glutenfrei
  • 50 g Maisstärke
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 Pck. frische Hefe 21 g
  • 1 Eigelb
  • 50 g Butter
  • 450 ml Milch laktosefrei
  • 1 gestrichener TL Salz

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch laktosefrei
  • Hagelzucker

Anleitungen
 

  • Die Milch auf 37°C erwärmen (das mache ich im Thermomix) und die Hefe im Anschluss darin auflösen
  • Das Eigelb und die Butter hinzugeben, verrühren, auflösen und in eine Rührschüssel geben
  • Nacheinander Mehl, Maisstärke, Zucker, Vanillezucker, Vanillearoma und Salz hinzugeben
  • Den Teig mit einem Knethaken (ich nehme den K-Haken) zu einem homogenen Teig verrühren (der Teig bekommt seine endgültige Festigkeit nach der Gehzeit)
  • Die Teigschüssel nun abgedeckt für 60 Minuten an einen warmen Ort stellen
  • Im Anschluss eine Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben und den Teig noch einmal kurz zu einer Kugel kneten
  • Diese nun in zwei Teile teilen, so dass 2 Zöpfe hergestellt werden können
  • Nun jeweils einen Teigteil in 3 Stücke teilen und jedes Stück zu einer Schlange formen
  • Die drei Schlangen nebeneinander legen, am oberen Ende zusammenführen und leicht andrücken und im Anschluss zu einem Zopf formen
  • Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • Jetzt die Zöpfe noch einmal für 25 Minuten ruhen lassen
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen und eine Backform auf den Boden des Ofens stellen
  • Nach der Ruhezeit das Eigelb mit der Milch verrühren und mit einem Backpinsel auf die Zöpfe streichen
  • Hagelzucker auf den Zöpfen locker verteilen
  • Zöpfe in den Ofen geben und 150 ml Wasser in die Backform auf dem Boden des Ofens füllen
  • Ofen schließen und die Zöpfe für 30 Minuten backen
HEFEZOPF