• Kuchen,  Süßes

    APFEL DONUTS

    APFEL DONUTS

    Schon vor einiger Zeit haben wir uns ein Donut – Eisen zugelegt! Eine absolut geniale Sache. Kein Backofen, keine Backformen, sondern ein Eisen, das einfach wie das allseits geliebte Waffeleisen genutzt wird und perfekt für diese kleinen, runden Donuts ist. Und schnell arbeitet es auch noch!

    In den letzten Wochen habe ich es allerdings sträflich vernachlässigt – wird sicher nicht so schnell wieder vorkommen, da die Donuts eine wirklich tolle und schnelle Sachen sind. Wenn Besuch kommt oder auch einfach mal ein schneller Kaffee – Snack von Nöten ist, kann man sie ganz schnell zaubern!

    Ihr merkt – ich bin gerade im echten Donut Fieber, so dass dieses Rezept sicherlich nicht das letzte seiner Art bleiben wird. Zumal die Kids große Donut Fans sind und der Große das ein oder andere Mal traurig in die großen Donut – Läden in der Stadt schaut, in deren Auslage sich die verschiedensten Farben, Glasuren und Geschmacksrichtungen tümmeln!

    Daher war es nun wirklich mal wieder an der Zeit, das Eisen aus dem Schrank zu holen und den Duft von frischen Donuts durch die Küche wehen zu lassen. Passend zur herbstlichen Apfelzeit habe ich mir eine Variante mit eben diesen leckeren Früchtchen ausgedacht – in Kombination mit einem Hauch frischem Joghurt, der den Teig schön fluffig macht, eine tolle Sache. Wer mag wälzt das Ganze dann am Ende noch in einer Zucker – und Zimt – Mischung und der Kaffee- und Teegenuss ist perfekt!

    Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

    Zutaten

    • 150 g Reismehl
    • 1 Ei
    • 125 g geriebener Apfel
    • 2 Eßl Pflanzenöl
    • 1 Eßl Joghurt
    • 50 g brauner Zucker
    • 1 Pck Weinsteinbackpulver
    • 1 Tl Zimt

    Anleitung

    1. Apfel reiben
    2. Ei mit dem Zucker schaumig schlagen
    3. Öl und Joghurt in die Masse geben
    4. Mehl, Weinsteinbackpulver und Zimt vermischen und unter Rühren und in Etappen hinzufügen
    5. Donut – Eisen heizen
    6. Teig in kleinen Mengen mit dem Esslöffel in das Eisen geben und Ausbacken
    7. Zucker und Zimt für das Topping vermengen und die ausgebackenen Donuts darin wenden
    8. Guten Appetit!
    APFEL DONUTS
  • Süßes,  Waffeln

    MILCHREIS – WAFFELN MIT ERDBEEREN

    MILCHREIS – WAFFELN MIT ERDBEEREN

    Waffeln gehen bei uns zuhause tatsächlich immer. Ich bin auch so ein großer Fan von Waffeln, wobei ich ja eigentlich nicht immer auf etwas Süßes stehe. Was an diesem Rezept besonders toll ist ist, dass man auch einmal wieder Reste verwerten kann. Wenn ihr noch etwas gekochten Milchreis vom Vortag übrig habt, kann dieser wunderbar in das Rezept eingearbeitet werden. Die Waffeln schmecken nicht nur frisch, sondern können auch super am nächsten Tag mit ins Büro oder auch in die Schule mitgegeben werden. Passend zur Erdbeersaison können die leckeren, roten Früchte als Topping dienen. Ihr könnt aber auch Apfelmus oder einfach jede Menge anderes frisches Obst mit den Waffeln kombinieren … die Kombi aus warmer Waffel und (kalten) Früchten ist echt unschlagbar!

    Zutaten

    • 100 g Milchreis
    • 600 ml Milch
    • 100 g Reismehl
    • Milchreisgewürz
    • 3 Eier
    • 1 Pck. Vanillezucker
    • 1/2 Pck Weinsteinbackpulver
    • 250 g Erdbeeren

    Anleitung

    1. Milchreis nach Packungsanleitung kochen, mit Milchreisgewürz würzen und abkühlen lassen
    2. Reismehl, Eier, Backpulver und Vanillezucker hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten
    3. Teig in kleinen Portionen im Waffeleisen ausbacken
    4. Erdbeeren kleinschneiden und die Waffeln damit toppen
    5. Optional mit Puderzucker bestreuen
    MILCHREIS – WAFFELN MIT ERDBEEREN
  • Süßes

    SÜßER BROTAUFLAUF

    SÜßER BROTAUFLAUF MIT BANANEN UND ERDBEEREN

    Süß geht doch eigentlich immer, oder? Bei meinen Jungs zuhause zumindest. Und von Resteverwertung bin ich ja schon immer ein großer Fan gewesen. Dieses Rezept beinhaltet beides. Einen mega leckeren, süßen Kick und (wenn man es als dies nutzen möchte) das Verwerten von leckeren Lebensmitteln, die evtl. nicht mehr ganz so frisch sind. Selbstverständlich funktioniert es aber auch mit super frischen Sachen, die gerade erst den Markt oder den Einkaufsladen verlassen haben. Zudem geht es wirklich sehr schnell und bedeutet nur wenig Aufwand für ein tolles Ergebnis.

    Man kann mit diesem Auflauf, der mit wenig zusätzlichem Zucker auskommt, also gleich mehrere Klappen schlagen. Durch die natürliche Süße der Erdbeeren und Bananen ist er bereits süß und bekommt nur mit einem Päckchen Vanillezucker eine noch süßere und vanillige Note. Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Zutaten

    • 150 g glutenfreies Weißbrot
    • 150 ml Milch
    • 50 ml Sahne
    • 1 Ei
    • 1 Banane
    • 125 g frische Erdbeeren
    • 1 Päckchen Vanillezucker

    Anleitung

    1. Das Ei mit dem Vanillezucker, der Milch und der Sahne verquirlen.
    2. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden
    3. Die Brotwürfel mit der Eimasse übergießen und 15 Minuten ziehen lassen
    4. In dieser Zeit die Banane und die Erdbeeren klein würfeln
    5. Die Brotwürfel mit dem Obst vermengen und in kleine Auflaufformen füllen
    6. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten in den Backofen.
    7. Wer mag, kann das Ganze noch mit frischen Erdbeerwürfeln garnieren oder Puderzucker bestäuben
    8. Guten Appetit