• Snack,  Süßes

    BIRNEN – ZIMT – POFFERTJES

    BIRNEN – ZIMT – POFFERTJES

    Manchmal entstehen Rezepte durch Zufall – oder sagen wir zumindest nicht geplant. Oder sie entstehen, weil eine Verkettung von Ereignissen und Gedanken sie einfach entstehen lassen.

    Ok … ich gebe zu, dass das jetzt vielleicht etwas poetisch klingt, aber eigentlich gar nicht so poetisch war! Vielmehr hatten wir, an einem Sonntagnachmittag im November, unverhofft einen großen Eimer Birnen aus Nachbars Garten geschenkt bekommen und wussten gar nicht so genau, was wir jetzt Leckeres mit ihnen anstellen sollten. Gleichzeitig hatten wir gerade an diesem Sonntag beim Frühstück in Erinnerungen geschwelgt und darüber gesprochen, dass wir Großen früher als Kinder oftmals Poffertjes auf dem Weihnachtsmarkt – mit möglichst viel Puderzucker und einem leckeren Kinderpunsch – gegessen haben. Wie sich herausstellte, hatten unsere Kinder aber noch nie etwas von diesen Poffertjes gehört, geschweige denn hatten sie sie jemals gegessen.

    So entstand also relativ spontan die Idee, Poffertjes für den Sonntagskaffee zu backen. Aus Mangel an einer extra dafür vorgesehenen Poffertjes – Pfanne musste bei uns das Quarkbällchen – Eisen herhalten. Daher spreche ich im Rezept auch von einem ebensolchen Eisen. Und darüber hinaus sind unsere Poffertjes ein klein wenig größer geworden als die vom Weihnachtsmarkt bekannten Leckereien! Wer aber eine Pfanne für Poffertjes zuhause hat ist natürlich bestens ausgestattet und muss keine Alternative zur Hand nehmen.

    Viel Spaß beim ausprobieren!

    Zutaten für den Teig (ca. 30 Poffertjes)

    • 160 g Reismehl
    • 160 g Birne ohne Schale
    • 1 Ei
    • 2 EL PflanzenöI
    • 3 El Joghurt 1,5 %
    • 1 Pck. Vanillezucker
    • 2 El Reissirup
    • 50 g Erythit (alternativ natürlich gerne auch Birkenzucker oder herkömmlicher Zucker)
    • 1 Pck Backpulver
    • 1/2 TL Zimt
    • Optional: Pulverisiertes Erythrit oder Puderzucker als Topping

    Nährwerte (1 Portion a 3 Stück)

    116 kcal; E: 2,1 g; K: 28 g; F: 3,8 g

    Anleitung

    1. Quarkbällchen – Eisen vorwärmen und leicht fetten
    2. Die Birne reiben
    3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen
    4. Eier, Erythrit, Zimt, Vanillezucker und Reissirup mit einem Rührgerät vermischen und das Mehl in Etappen dazugeben
    5. Mit einem Esslöffel kleine Portionen des Teigs in das Eisen füllen und die Poffertjes ausbacken
    6. Wer mag, streut noch pulverisiertes Erythrit oder Puderzucker über die Poffertjes
    7. Warm genießen!
    BIRNEN – ZIMT – POFFERTJES

  • Auflauf,  Süßes

    QUARK – OBST – AUFLAUF

    QUARK – OBST – AUFLAUF

    Dieser Auflauf vereint so einiges: Zum einen ist er wirklich leicht, da nur ein Hauch Reisgrieß ins Rezept kommt. Er ist frisch, weil er mit jeder Menge Obst gebacken und später mit frischen Früchten getoppt wird. Und dann ist er sowohl als Hauptgang als auch als Dessert zu genießen! Ach ja … und Kids finden ihn auch genial (zumindest meine…) und stürzen sich drauf! Also: Was will man mehr!? Er geht super schnell, ihr braucht nicht einmal einen Mixer und er ist im Ofen superschnell gebacken! Legt also los und probiert ihn aus! Viel Spaß dabei!

    Zutaten für den Auflauf:

    • 200 g Erdbeeren
    • 1|2 Nektarine
    • 2 Eier
    • 80 g Reisgrieß (Wer nicht auf Gluten achten muss, kann natürlich auch herkömmlichen Grieß nehmen)
    • 100 g Kirschen (entkernt)
    • 250 g Quark (20 Prozent)
    • 4 Eßl. Erythrit (alternativ geht natürlich auch Zucker)
    • 1 Becher Schmand

    Für´s Topping:

    • 1|2 Nektarine
    • 100 g Erdbeeren

    Anleitung

    1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
    2. Die Kirschen entkernen und halbieren und mit den kleingeschnittenen Erdbeeren und Nektarinen mischen
    3. Den Quark, den Schmand, die Eier und das Erythrit mischen
    4. Die Früchte in die Quark – Schmand – Masse  geben und verrühren
    5. Das Ganze für ca. 20 Minuten im Ofen backen
    6. Heiß servieren und mit Nektarine und Erdbeere toppen
    7. Guten Appetit!
    QUARK – OBST – AUFLAUF
  • Süßes

    SÜßER BROTAUFLAUF

    SÜßER BROTAUFLAUF MIT BANANEN UND ERDBEEREN

    Süß geht doch eigentlich immer, oder? Bei meinen Jungs zuhause zumindest. Und von Resteverwertung bin ich ja schon immer ein großer Fan gewesen. Dieses Rezept beinhaltet beides. Einen mega leckeren, süßen Kick und (wenn man es als dies nutzen möchte) das Verwerten von leckeren Lebensmitteln, die evtl. nicht mehr ganz so frisch sind. Selbstverständlich funktioniert es aber auch mit super frischen Sachen, die gerade erst den Markt oder den Einkaufsladen verlassen haben. Zudem geht es wirklich sehr schnell und bedeutet nur wenig Aufwand für ein tolles Ergebnis.

    Man kann mit diesem Auflauf, der mit wenig zusätzlichem Zucker auskommt, also gleich mehrere Klappen schlagen. Durch die natürliche Süße der Erdbeeren und Bananen ist er bereits süß und bekommt nur mit einem Päckchen Vanillezucker eine noch süßere und vanillige Note. Viel Spaß beim Ausprobieren!

    Zutaten

    • 150 g glutenfreies Weißbrot
    • 150 ml Milch
    • 50 ml Sahne
    • 1 Ei
    • 1 Banane
    • 125 g frische Erdbeeren
    • 1 Päckchen Vanillezucker

    Anleitung

    1. Das Ei mit dem Vanillezucker, der Milch und der Sahne verquirlen.
    2. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden
    3. Die Brotwürfel mit der Eimasse übergießen und 15 Minuten ziehen lassen
    4. In dieser Zeit die Banane und die Erdbeeren klein würfeln
    5. Die Brotwürfel mit dem Obst vermengen und in kleine Auflaufformen füllen
    6. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten in den Backofen.
    7. Wer mag, kann das Ganze noch mit frischen Erdbeerwürfeln garnieren oder Puderzucker bestäuben
    8. Guten Appetit